ES / EN / FR / DE

Die Schule in Sevilla bietet vom 2. bis 13. Juli eine zwei Wochen umfassende Ausbildung in Gesang, Tanz und Gitarre an. Der Unterricht umfasst 60 Stunden auf höchstem Niveau. Nebenbei werden noch weitere Aktivsten angeboten.


Begrenzte Teilnehmerzahl · Online Anmeldung (bis 31 Mai) · Einstufungstest


Sommer bedeutet Flamenco in der Cristina Heeren Stiftung, der renommiertesten Schule in Sevilla und laut Lonely Planet die größte der Welt, kündigt für den Sommer 2018 einen neuen Intensiv-Flamenco-Kurs an. Zwischen dem 2. und 13. Juli bietet das Zentrum eine zweiwöchige Ausbildung in den Bereichen Cante, Baile und Guitarra für Anfänger, Schüler mit Vorkenntnissen und Fortgeschrittene in den neu eröffneten Einrichtungen im Stadtteil Triana an.Die Plätze für den Intensiv-Kurs sind begrenzt. Der Preis beträgt 950 Euro. Die Anmeldung ist online bis zum 31. Mai möglich. Der Untericht wird vom Lehrpersonal unserer Schule geleitet, darunter die Tänzer Milagros Menjíbar, Javier Barón, Luisa Palicio und Beatriz Rivero, die Gitarristen Pedro Sánchez, José Manuel Martos und Vahan Davtyan; und die Cantaores María José Pérez - Preisträgerin der Lámpara Minera 2015 de La Unión -, Manuel Romero und Lidia Montero. Neu sind in diesem Jahr die zwei Masterclasses 'Cante Flamenco' von Cantaor Juan José Amador für Fortgeschrittene und der 'Tablao Flamenco‘ Workshop, der von der Lehrerin Carmelilla Montoya, Bailaora aus Triana, geleitet wird.

Der Flamenco-Intensivkurs im Sommer 2018 findet täglich von Montag bis Freitag zwischen 8:30 bis 15:00 Uhr statt und umfasst insgesamt 60 Unterrichtsstunden. Der Stundenplan richtet sich nach der individuellen Zusammenstellung des Kursprogramms und der gewählten Leistungsstufe. In Baile Flamenco, dem Flamenco-Tanz, werden die verschiedenen Techniken wie “Técnica Corporal”, “Técnica de Complementos” (mit dem Flamenco-Tuch, Mantón), "Técnica de Zapateado”, “Choreografie de Bata de Cola” (Umgang mit dem Rockschweif für Fortgeschrittene) und “Coreografía Libre”. Der Gitarrenkurs konzentriert sich auf die Themen “Technik Flamencogitarre”, Gitarre als Begleitung der Sänger und Gitarre als Begleitung der Tänzer.

In dem Unterrichtsfach Gesang werden “Stimmtechnik”, “Gesangsstil” und “Gesang als Begleitung der Tänzer”. Als Grundlage werden alle Schüler in Geschichte und Theorie des Flamenco von Pepa Sánchez, Doktor in Flamenco-Wissenschaften der Universität von Sevilla. Und, so erklärt es Frau Sánchez, verantwortlich für das akademische Programm des Sommerkurses 2018, ist der Unterricht in “Compás Flamenco”, dem 

Rhythmus-Verständnis im Flamenco, einzigartig und Grundlage für unseren Kurs. Der Kurs ist so zusammengestellt, dass Flamenco-Enthusiasten, die unsere Schule besuchen, nicht nur die Qualität unseres akademischen Programms bemerken, sondern auch das spielerische Erlernen des Flamenco geniessen, denn das Kursangebot wird durch eine “Fiesta Flamenca”, einem Tagesausflug nach Cádiz und einer Flamenco-Show in dem neuen Theater der Fundacion Cristina Heeren in Triana abgerundet. Selbstverständlich bietet der Kurs die einmalige Möglichkeit an dem Leben und der Kultur in Sevilla teilzunehmen, das als “Best in Travel 2018” in Lonely Planet ausgezeichnet wurde und in diesem Jahr nicht nur das Murillo-Jahr feiert sondern in der auch die 20. Flamenco-Beinale stattfindet.

 

 

CRISTINA HEEREN FOUNDATION. 2014 ©
Nutzungsbedingungen / Kontak / FACEBOOK / TWITTER / YOUTUBE / NEWSLETTER ABONNIEREN